FANDOM


GCC Banner James Marsters

Liebe Wikianer,

am Wochenende des 5. und 6. Dezembers, fand in Dortmund die erste German Comic Con statt. Ganz nach amerikanischen Vorbild fanden sich an beiden Tag Fantasy- und Comic-Fans von Nah und Fern zusammen und frönten ihrem Hobby unter Gleichgesinnten in gleich drei Hallen der Dortmunder Westfahlenhalle. Mit 30.000 Besuchern war die Messe direkt im ersten Jahr ausverkauft und setzte Maßstäbe für das kommende Jahr!

German Comic Con 50

James war bester Laune

Neben Serien-Stars aktueller Titel, freuten sich viele der Besucher vor allem auf die Gäste älterer Serien. Gerade die Serie Buffy hat über die letzten Jahre nur noch an Kult-Status gewonnen und so war es nicht verwunderlich, dass Schauspieler James Marsters, welcher den beliebten Vampir Spike in der Serie verkörperte, von Unmengen Fans sehnlichst erwartet wurde. Die Tickets für ein gemeinsames Fotoshooting mit ihm, waren als erstes von allen Gästen ausverkauft und auch der Autogrammtisch war immer gut besucht und das Panel mit ihm war voll besetzt.

Als der charismatische Schauspieler auf die Bühne kam, johlte das Publikum, begrüßte ihn tosend und man stellte sich schnell in Reihen an die Bühne, um eine Chance zu haben, eine Frage stellen zu können. Erst einmal war das Thema Musik angesagt: Als Marsters nach seiner Lieblings-Punk-Band gefragt wurde, kam er ins Schwärmen. Natürlich habe ihn Nirvana sehr beeinflusst, aber die rotzigen Sex Pistols, The Clash oder auch die Ramones haben nicht zuletzt seine eigene Musik sehr geprägt. 1979 besuchte er ein Konzert von The Clash mit den Dead Kennedys als Vorband und geriet dabei in einen tosenden Mosh-Pit, nachdem er völlig betrunken eine Flasche Tequila in die Halle schmuggelte.

German Comic Con 51

Er hatte spannende Geschichten im Gepäck

Als nächstes kann man den Schauspieler, so verriet er, in dem Film „Dragon Warrior” sehen. In dieser Fantasy-Action-Komödie spielt er einen Zauberer, welcher Drachen trainiert und auch ansonsten geht es reichlich spaßig zu, wenn man ihm Glauben schenken kann.

Aber natürlich wurde er auch nach der Zeit am Set von Buffy gefragt. Auf die Frage Was das spannendste Erlebnis gewesen sei, kann man nach so einer langen und so einer umfangreichen Serie natürlich nur schwer antworten, aber er schwärmte von der spannenden Zeit und der tollen Zusammenarbeit mit Joss Whedon und vor allem Sarah Michelle Gellar (Buffy Summers), welche unfassbar fleißig und konzentriert am Set gewesen sein muss. Arbeitstage von 14-20 Stunden waren dabei keine Seltenheit. Am meisten mochte er es, komplexe Kampfszenen mit professionellen Kämpfern einzustudieren.

German Comic Con 52

Und ein wenig albern war der Schauspieler auch

Es kam noch die Frage auf, wie Marsters denn zu modernen Vampiren wie in The Vampire Diaries oder Twilight stehe. Tatsächlich sieht er das alles recht entspannt. Er meinte, dass jede Generation ihre spezielle, eigenen Vampire hat und er deswegen auch „glitzernde” Vampire nicht sehr kritisch sieht. Als er dann zum Schluss eines seiner Lieder gefühlvoll in das Mikrofon hauchte, hatte er sicherlich nicht nur die weiblichen Fans verzaubert.


Was ein tolles Panel! James Marsters war eindeuig einer der charmantesten und unterhaltsamsten Gäste an diesem Wochenende! Welche Fragen hättet ihr gestellt? Oder in welchem Film oder in welcher Serie würdet ihr Marsters gerne wiedersehen?



Julia4

Julia FANDOM-MITARBEITER

Julia ist als Teil des Community-Development-Teams bei FANDOM Deutschland für alle Themen rund um Serien, Filme, Comics und Co. zuständig. Ihr Herz schlägt für packende Dramen und gut gemachten Horror. Sie ist mit Sailor Moon und Mila Superstar aufgewachsen, zeichnet selber gerne und man trifft sie besonders häufig im Animanga-Wiki oder auf verschiedenen Anime-Conventions an.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.