Fandom


Alexander Harris ist Buffys und Willows bester Freund und Gründungsmitglied der Scoobies. Gespielt wird er von Nicholas Brendon.

Zur Person Bearbeiten

Xander, eigentlich Alexander Lavelle Harris, wurde 1981 in Sunnydale geboren. Er ist als Einzelkind in einer problematischen Familie aufgewachsen. Die Eltern streiten sich häufig, der Vater ist zeitweise arbeitslos und spricht dem Alkohol zu. Das geht so weit, dass Xander Weihnachten regelmäßig mit Schlafsack im Garten verbringt. Wenn er zu Hause anruft, muss er seiner Mutter erst umständlich erklären, wer er ist.

Xander ist ein Teenager, der immer einen flotten Spruch auf den Lippen hat. Er ist ein sehr großer Comic- und Science-Fiction-Fan. Als er Buffy kennenlernt, verliebt er sich sofort in sie. Daher ist er auch auf Angel eher schlecht zu sprechen. Xander unterstützt Buffy bei ihrem Kampf gegen das Böse, wobei er öfters in Schwierigkeiten gerät und gerettet werden muss. Xander ist aber auch das Mitglied der Scooby Gang, das alles zusammenhält und mit seinen Scherzen öfter spannungsgeladene Situationen entschärft. Er beweist oft Mut, so ist er schon in der zweiten Folge der ersten Staffel nicht aufzuhalten, als es darum geht, seinen Freund Jesse aus den Klauen der Vampire zu befreien. [1]

Nach der Highschool geht er anders als Buffy und Willow nicht auf die Universität, ein Umstand, der zeitweise für eine gewisse Entfremdung zwischen Xander einerseits und Buffy und Willow andererseits sorgt. Er schlägt sich anfangs erfolglos mit verschiedenen Aushilfsjobs durch (Bartender, Eisverkäufer, Vertreter für Schokoriegel usw.), bis er auf dem Bau anfängt. Dort arbeitet er sich dank seiner handwerklichen Begabung, die auch bei den diversen Verwüstungen bei Kämpfen im Haus von Buffy eine große Hilfe ist, schnell nach oben und wird schließlich Bauaufsichtsleiter. Er verliebt sich in die Ex-Rachedämonin Anya und macht ihr einen Heiratsantrag. Am Hochzeitstag jedoch lässt er sie vor dem Altar stehen. [2]

Zum Ende der Serie hin ist es für Xander oft schwierig, mit seinem „normalen“ Leben im Gegensatz zu den Superkräften seiner Freunde umzugehen. Er hat aber erkannt, dass die Rolle, die er innerhalb der Scooby-Gang spielt, ihn nicht abqualifiziert, sondern dass er der Ruhepol für alle ist. Nach dem Verlust eines Auges (Verletzung im Kampf mit dem wahnsinnigen Priester Caleb in Staffel 7 [3]) kümmert er sich immer mehr um die „normalen“ Aspekte im summerschen Haushalt und ermöglicht so seinen Freunden den uneingeschränkten Kampf gegen das Urböse.

Nachdem Anya Jenkins verstorben ist, betrauert Xander deren Tod. Er geht nach Afrika und verbringt einige Zeit mit Dracula, unter dessen Kontrolle er steht. Jedoch baut sich eine Art Freundschaft zwischen den beiden auf. Dracula erkennt, dass Xander zu seinen Freunden gehört und lässt ihn gehen.

Xander fungiert nun als eine Art Wächter für die neuen Jägerinnen, die in einer Jägerinnenorganisation, unter Leitung von Buffy Summers gemeinsam gegen das Böse kämpfen. Dort verliebt sich Xander in die Jägerin Renee. Es kommt jedoch nur zu einem Kuss der beiden, dann stirbt Renee.

Einige Zeit später verlieben sich Xander und Dawn Summers in einander. Später bekommen sie eine Tochter, die sie Joyce nennen, nach Dawns verstorbener Mutter.

Referenzen Bearbeiten

  1. Zeit der Ernte
  2. Höllische Hochzeit
  3. Caleb
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.